Prävention gegen sexualisierte Gewalt

Kirche soll ein Ort sein, an dem sich Menschen sicher fühlen. Die Prävention gegen sexualisierte Gewalt hat bei uns in der Pfarreiengemeinschaft Babenhausen oberste Priorität. 

In der Diözese Augsburg trat am 1. Juli 2015 die Präventionsordnung gegen sexualisierte Gewalt in Kraft. 

Unsere Aufgabe war und ist es, in allen Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft Babenhausen diese diözesane Präventionsordnung für alle haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden umzusetzen. 

Dies betrifft alle Bereiche unserer kirchlichen Arbeit, sei es die Ministranten - und Jugendarbeit, Kinderkirche oder Familiengottesdienstkreise, die Leitung der Krabbelgruppen, Besuchsdienste, Seniorenarbeit etc.


Bei manchen ehreamtlichen Tätigkeiten reicht es aus, eine sogenannte Selbstauskunft bzw. Verpflichtungserklärung zu unterzeichnen. Andere Aufgabenbereiche, wie etwa die Mitarbeit in der Kinder- und Jugendpastoral, erfordern ein Eweitertes Führungszeugnis, das zur Einsicht vorgelegt werden muss.

Unsere haupt - und ehrenamtliche Mitarbeitenden erhalten zu diesem Thema regelmäßig Informationen. Entsprechende Präventionsschulungen werden in regelmäßigen Abständen auf diözesaner Ebene wahrgenommen.

Für die Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft Babenhausen steht Pfarrer Thomas Brom hier als Ansprechpartner und Koordinator zur Verfügung.

Anlagen

Hilfreiche Informationen und Links zum Thema kirchliche Prävention