Krankensakramente

Sie salbten viele Kranke mit Öl und heilten sie

Krankensalbung

Die Krankensalbung schenkt Trost, Frieden und Kraft. Das Sakrament ist nicht nur für Sterbende da. Im Krankheitsfall oder bei schweren Operationen kann die Krankensalbung jederzeit empfangen werden. Bitte melden Sie sich bei einem unserer Priester, wenn Sie glauben, dass für Sie oder für einen Ihrer Angehörigen der Zeitpunkt gekommen ist.


Krankenkommunion

Wer nicht mehr an Gottesdiensten in der Kirche teilnehmen kann, hat die Möglichkeit zur Kommunion bei sich zu Hause. Unsere Priester oder ein Kommunionhelfer aus Ihrer Pfarrei kommen gern zu Ihnen. Bitte rufen Sie bei Bedarf im Pfarrbüro an.

Es gelten bei allen Krankenbesuchen die aktuellen Hygiene-Vorschriften der Diözese Augsburg.

Bild: Peter Weidemann (pfarrbriefservice.de)

Der Priester salbt die Kranken mit dem heiligen Öl auf der Stirn und auf den Händen. Dabei spricht er:

Durch diese heilige Salbung 
helfe dir der Herr 
in seinem reichen Erbarmen, 
er stehe dir bei
mit der Kraft des Heiligen Geistes.
Der Herr, der dich von Sünden befreit, 
rette dich,
in seiner Gnade 
richte er dich auf.

Bild: Christine Limmer (pfarrbriefservice.de) 

Was ist Krankensalbung?

Das Sakrament der Krankensalbung oder "die heilige Ölung" ist ein Zeichen der Stärkung für Kranke. 

Die Serie "Katholisch für Anfänger" erklärt die Bedeutung und den Ritus der Salbung.